Eine Bergkellerbegehung mit einer ganz tollen Truppe ...

 

 

 

 

 

 

 


 



fest geplante Termine 

Wer nichts weiß, muß alles glauben.
Zitat von: Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

04.03.um 14 Uhr

Der Wildtiersonntag im März steht ganz unter dem Zeichen eines tatsächlich großen Wildtieres: An diesem Tag sind wir mitten im Presseler Heidewald- und Moorgebiet unterwegs. Egal was für Wetter auf uns wartet, wir starten unserer „bärigen“ Runde, die im Februar wegen dem Sturm ausfallen musste und hoffen, dass es nun klappt ?? (das Landratsamt wird doch hoffentlich den Wald in Sachsen wieder frei geben bis dahin ???==> wenn nicht, laufen wir in Sa.-Anhalt; daher bitte anrufen und sich anmelden!!) ... und schauen, was und wer - neben uns - noch so im Wald unterwegs ist. Ein großes Wildtier werden wir ganz sicher treffen, ob der uns etwas tut, das werden wir vor Ort sehen und entscheiden. Wir gehen unterwegs auch den Fragen nach: Wer ist um diese Zeit noch soschon wieder unterwegs?  Finden wir bei unserer Wanderung Spuren von den Tieren, auch von Raubtieren? Wer frisst wen? Wie zieht die Fresskette in der Natur aus? Die Wanderung geht über eine Länge von rd. 5 Kilometer. 



Samstag, 31.03.

Sonntag, 01.04.

....nun kommt die Osterzeit. Für diesen Zeitraum habe ich geplant: 


Frühlingsmarkt im Naturparkhaus in Bad Düben => ich werde als Kräuterpädogogin dort aktiv sein => Essen rund um Wildkräuter

...na und dann kommt der Ostersonntag und der ist auch gleichzeitig Wildtiersonntag, also machen wir uns auf die Suche nach Meister Langohr? ... ob der schon vom Verteilen der Osterier wieder zurück ist? Lassen wir uns überraschen: Treff ist nach dem Mittagessen um 14 Uhr; Wir starten zu einer Osterrunde rund um Meister Langohr, Laufstrecke rund 4 km; 


Samstag, 07.04. und
Sonntag, 06.05.
dd

Spuren des Bergbaus

 

Wir starten zu einer Radtour rund um den Gremminer See und den Bergwitzsee. Beide sind zwei der vielen Standorte des Bergbaus in der Region. Wir folgen Spuren des Bergbaus, der über viele Jahrzehnte/Jahrhunderte die Region geprägt hat - finden sie und nun auch ganz viel Natur.

Länge: um die 30 km

Dauer. zw. 3 und 4 Stunden

Start: 11 Uhr 

Verpflegung: ist mitzubringen

möglich auch:  mal in der Woche ???

So. 29.07.

So. 05.08. und

So. 19.08.

Wir sind auf der Mulde ab Eilenburg mit dem Schlauchboot unterwegs.



 

I


 

 

61744

 


 

..so schön hat es geblüht, das Heidekraut.

 

Wir waren mit dem Rad im Heidekraut, ... ab Bad Düben Bahnhof...

 

 

 

Mit dem MDR on Tour - Moderatorin Susann Schädlich muss paddeln und alle anderen ruhen sich aus, auch das ist Fernsehen...

 

 

 

 

Moderatorin, Tontechniker, Kameramann und Gäste - ganz schön viele Leute, da brauchten wir sogar ein Boot mehr. > die 2 Fotos stammen von Anke Jahn = Danke Anke